Startseite

Aktuelles: Jetzt anmelden zum
Seminar „Selbstmanagement mit dem Zürcher Ressourcen Modell“
vom 22.6. – 24.6.2018
im Gesundheitszentrum Rising Soul in Neu Wulmstorf, Info hier


Gesundheitsförderung durch Lauftherapie & Kompetenzberatung

Sie fühlen sich nicht recht wohl in Ihrer Haut? Sie fühlen sich gestresst, sind leicht aus der Ruhe zu bringen, plagen sich mit Kopfschmerzen, haben Verspannungen oder leiden unter depressiven Verstimmungen?

Langsamer Dauerlauf kann Ihnen helfen – körperlich vitaler und seelisch ausgeglichener zu werden!

Als Lauftherapeutin geht es mir nicht darum, aus Ihnen sportliche Höchstleistungen herauszukitzeln, sondern um Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden. Laufen macht Spaß – das möchte ich Ihnen gern vermitteln – und laufen kann Ihnen helfen: präventiv aber auch therapeutisch.

Mit dem sanften Laufprogramm lernen Sie innerhalb von 10 Wochen ca. 30 Minuten ohne Pause zu laufen. Spaß beim Laufen und in der Gruppe zu haben, ist dabei ein wichtiger Aspekt. Sie können und sollen sich während des Laufens unterhalten, sich austauschen und nette Leute kennenlernen. Laufen tut Ihrem Körper und Ihrer Psyche gut, und Sie werden es hoffentlich bald nicht mehr missen wollen.

Die Lauftherapie wurde in Deutschland zuerst von Prof. Alexander Weber entwickelt und wird zur Zeit unter Leitung von Prof. Dr. Sabine Mertel (HAWK Hildesheim) als Multimodale Lauftherapie (MML) weitergedacht.

Seit 2018 biete ich zudem Kompetenzberatungen mit dem Zürcher Ressourcen Modell (ZRM®) an.
Mithilfe des ZRM® können Sie herausfinden, was Sie (tatsächlich selbst und nicht andere für Sie) möchten. Sie aktivieren Ressourcen und entfalten Ihr Potential. Sie lernen Gefühl und Verstand in Einklang zu bringen und so Entscheidungen zu treffen, hinter denen Sie wirklich stehen. Sie formulieren Ihr Ziel handlungswirksam und bekommen Hilfen für den Alltag an die Hand. Schweinehunde und alte Muster können so langsam aber sicher bekämpft werden 🙂

Entwickelt wurde das ZRM® von Dr. Maja Storch und Dr. Frank Krause an der Uni Zürich. Das ZRM® basiert auf neurobiologischen Erkenntnissen und der Motivationspsychologie. Die Methode ist wissenschaftlich begründet und belegt. Sowohl kognitives Wissen als auch Unbewusstes, sowohl der Verstand als auch die Gefühle werden berücksichtigt und in Einklang gebracht.

Und: Auch im ZRM® wird dem Körper eine besondere Rolle („Embodiment“) zugeschrieben, womit der Kreis zur Lauftherapie geschlossen wird.

Ich freue mich darauf, Sie bei mir zu begrüßen!

Ihre
Angela Genneper

P.S. Seit September 2015 gibt es an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) Hildesheim die neue Ausbildung: Multimodale Lauftherapie
Unter Leitung von Prof. Dr. Sabine Mertel haben wir dort ein neues Curriculum mit neuen Schwerpunkten in der lauftherapeutischen Arbeit entwickelt. Das Angebot richtet sich insbesondere an Hochschulabsolvent*innen der Fächer Soziale Arbeit, Psychologie, Pädagogik, Physiotherapie, Ergotherapie, Sportwissenschaft und Medizin. Die Ausbildung wurde von der Ärztekammer Niedersachsen als Fortbildung anerkannt und wird „bepunktet“!